Wendeltreppe aus Holz

Accessibility Audit

In unserem Accessibility Audit prüfen wir den Grad der Barrierefreiheit von Internetangeboten gemäß der WCAG.

Digitale Barrierefreiheit

Unser Accessibility Audit befasst sich mit der digitalen Barrierefreiheit. Er lässt sich direkt- und indirekt auf diverse digitale Medien anwenden. Dazu gehören unter anderem Webseiten, Onlineshops, Web-, Native- und Hybridapps.

Ein digitales Medium ist dann barrierefrei, wenn Zugang und Nutzung des Mediums uneingeschränkt und ohne zusätzlich genutzte Hilfe auch für Menschen mit Beeinträchtigungen möglich sind. 

Prüfverfahren

Um eine Website realistisch hinsichtlich ihrer Barrierefreiheit testen zu können, haben wir unseren Audit in zwei voneinander getrennte Prüfverfahren eingeteilt. 

Technischer Audit / Automatisiert

Im automatisierten Teil werden rein technische Aspekte überprüft. Dazu gehören weitestgehend bekannte Grundlagen wie die Frage, ob textliche Alternativen für Bilder hinterlegt wurden. 

Semantischer Audit / Manuell

Im manuellen Teil hingegen prüfen wir die Alltagstauglichkeit der Umsetzung. Nur weil eine Textalternative für ein Bild hinterlegt wurde, heißt das noch lange nicht, dass sie auch verständlich und passend ist und somit eine wirkliche Alternative darstellt. Viele Prüfpunkte der WCAG lassen sich einfach nicht automatisiert in vollem Umfang überprüfen. 

Prüfkriterien

Die Grundlage für den Audit legen die Web Content Accessibility Guidelines (kurz WCAG) sowie die weiterführenden Anforderungen der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung. Ins Deutsche übersetzt handelt es sich bei den WCAG um die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte. Sie werden von der Web Accessibility Initiative (WAI) des World Wide Web Consortiums (W3C) herausgegeben. Sie gelten als internationaler Standard zur barrierefreien Gestaltung von Internetangeboten. Die Prüfschritte unseres Audits orientieren sich an den WCAG.

Umfang des Audits

Wir testen die digitalen Angebote unserer Kunden in vollem Umfang. Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied und eine Webseite auch nur so barrierefrei wie ihre unzugänglichste Unterseite. Uneingeschränkte Barrierefreiheit ist ein Ideal, das in der Realität oft nur schwer erreichbar ist. Wir glauben, dass wir eine integrativere Gesellschaft nur dann erreichen können, wenn wir Barrierefreiheit nicht als einen Checkpunkt auf einer To-do-Liste betrachten, sondern als dauerhafte Handlungsmaxime im öffentlichen und privaten Alltag. 

Für wen lohnt sich der Audit?

Kurz gesagt: Für alle. Für Behörden und öffentliche Einrichtungen auf Bundesebene ist die Barrierefreiheit für Internetangebote bereits gesetzlich vorgeschrieben. Auch auf Landesebene wird verstärkt darauf geachtet. Richtig umgesetzt, führen barrierefreie Internetangebote zu verringerten Support-Aufwänden und spürbaren Entlastungen im Bürgerservice. Unternehmen profitieren bei der Personalsuche, der öffentlichen Wahrnehmung und bei der Indexierung durch Suchmaschinen von barrierefreien Angeboten.

Prüfbericht

Aus den Ergebnissen des Accessibility Audits stellen wir unsern Kunden einen umfangreichen Report zusammen. Darin enthalten sind die einzelnen Prüfkriterien, an welcher Stelle sie erfüllt oder auch nicht erfüllt wurden und was verbessert werden kann, um einen besseren Zugang bereitstellen zu können. 

Ihr barrierefreies Internetangebot

Wenn Sie mehr über digitale Barrierefreiheit, unseren Accessibility Audit wissen möchten, oder selbst eines Ihrer Angebote prüfen lassen möchten, freuen wir uns von Ihnen zu hören.